30 Mrz

Flaute

Es herrscht fast völlige Flaute bei der Energiewende. Es wird nur noch geredet und nichts passiert mehr. Diese Sprachlosigkeit hat auch mich erfasst und darum habe ich seit nun über einem Monat keinen Blog mehr geschrieben.

Die politischen Rahmenbedingungen stimmen in keiner Weise, aber das ist es nicht alleine. Natürlich ist die angedachte EEG-Novellierung völliger Quatsch und lähmt alle Akteure. Ich habe jedoch den Eindruck, dass sich viele Menschen verunsichern haben lassen, was den Sinn der Energiewende angeht. Inzwischen ist es ja schon fast unanständig, wenn sich jemand eine Photovoltaikanlage auf sein Hausdach baut. Ich habe mir in diesem Zusammenhang schon asoziales Verhalten vorwerfen lassen müssen!

Es gibt jedoch auch noch Hoffnung, dass die gesetzlichen Rahmenbedingungen sich positiver gestalten. Bei vielen Politikern der GroKo macht sich die Erkenntnis breit, dass die massive Förderung (bisher 600 Milliarden Euro) mit denen in Deutschland die Kohle- und die Kernenergie subventioniert wurde, nun auch für die Erneuerbaren Energien notwendig und richtig sind. Erst gestern hat mir ein SPD-MdB gesagt, dass er im Bundestag gegen die geplante EEG-Novellierung stimmen wird. Und diese Meinungsänderung kommt u.a. von Leuten wie mir, die diese Abgeordneten mit Argumenten und Fakten versorgen. Genau das müssen wir weiterhin und sogar noch stärker tun. Wenn wir in den nächsten Wochen massiv Druck von unten machen, dann wird auch Sigi einen vernünftigen Gesetzesentwurf vorlegen, da bin ich mir sicher.

Als dann, sorgt für frischen Wind. Ran an die Politiker!

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.