05 Mai

Mißverständnis?

Es überrascht mich immer wieder, dass so viele Menschen und Organisationen den Begriff der Nachhaltigkeit mit der Notwendigkeit zum Umstieg auf Erneuerbare Energien und CO2-Reduzierungsmaßnahmen missverstehen.

Wenn mann z.B. auf die Seite des Umweltministeriums geht (https://www.bmu.de/themen/nachhaltigkeit-internationales/nachhaltige-entwicklung/strategie-und-umsetzung/nachhaltigkeitsstrategie/) liest man dort viel über Kyoto-Gase und der Fortschrittsbericht verweist ganz stolz darauf, dass die Ziele bzgl. Erneuerbarer Energien aus dem Jahr 2002 sogar übertroffen wurden.

Toll!

Ich möchte diese Erfolge nicht klein reden, denn das ist schon was. Wenn wir jedoch nicht verinnerlichen, dass ohne die gleichwertige Beachtung der sozialen und der ökologischen Dimension keine echte Nachhaltigkeit erreicht wird, sondern nur ein Technologiewechsel, dann wird das keine Entwicklung die Bestand haben kann.

Vor kurzem habe ich noch eine andere Definition gelesen, die ich sehr schön und umfassend finde und mit der ich heute schließen möchte:

Nachhaltigkeit bedeutet die Schöpfung zu bewahren



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.